Pflegeleitbild

  • Wir stehen als jüdische Einrichtung in einer langen religiösen und humanistischen Tradition, die den einzelnen Menschen, seine Würde und Freiheit in den Mittelpunkt stellt.
  • Pflege des alten Menschen ist in erster Linie Unterstützung zu einem guten Leben in einer Umgebung, die von diesen Werten geprägt ist.
  • Biographie, individuelle Gewohnheiten sowie Bedürfnisse unserer Bewohnenden bestimmen das pflegerische Tun.
  • Die Sicherheit unserer Bewohnenden, die zu einem guten Teil von außergewöhnlich traumatischen Erfahrungen geprägt sind, hat eine besonders hohe Bedeutung.
  • „Wo Menschlichkeit zu Hause ist“ ist seit Generationen Leitsatz unseres Hauses. Menschlichkeit wird dort erfahrbar, wo respektvolle Beziehung entsteht. Diese kann sich nur im Dialog entwickeln.
  • Pflege ist, so verstanden, Beziehungsarbeit. Beziehung der Betreuenden zu den Bewohnenden und zu ihrem sozialen Umfeld Beziehung zwischen den Bewohnenden und ihren Angehörigen, Beziehung der Bewohnenden untereinander.
  • Zum Dialog gehört auch ein konstruktiver und offener Umgang mit Kritik. Wir sehen sie als Chance, uns weiterzuentwickeln.
  • Pflege ist ein dynamischer Prozess, der dem Leben dient.

  • Logo Nationalfond
  • Logo Fonds Soziales Wien

Trotz der Besuchersperre im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind wir bestrebt alle Angehörigen möglichst gut zu informieren. Sie müssen jedoch verstehen, dass in diesen schwierigen Zeiten unsere volle Aufmerksamkeit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern gilt.

Deshalb ersuchen wir Sie, ausschließlich zu den ab sofort gültigen offiziellen Auskunftszeiten Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 12:00 Uhr anzurufen.

Wir bieten unseren Bewohnenden nun zusätzliche Betreuungs- und Unterhaltungsangebote und tun unser Bestes um die Lücke durch das Fehlen der gewohnten Besuchskontakte zu füllen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihre Unterstützung.